4
Apr

27. BSGW-Open in Erlangen mit 5 Höchstadtern

Erlangen - 5 Runden Spitzenschach von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag mit 121 Teilnehmern, da fehlen natürlich auch Höchstadter Spieler nicht: Tobias Schwarzmann, Janusz Gorniak, Alfred Götzel, Joachim Kröger und Martin Lenz sind dabei. Es gibt zahlreiche Geldpreise, u.a. für die Besten in DWZ-Kategorien. Wir drücken unseren 5 die Daumen!

 

Ein kurzer Abschlussbericht folgt hier in den nächsten Tagen, den großen Bericht mit zahlreichen Fotos findet Ihr in Schachzeitung 75 (ab dem 24.04.2009).

 

Aktuelle Tabellen, Paarungen und Live-Ergebnisse gibt's unter http://www.derackermann.de/

 

Turnierausschreibung BSGW Erlangen unter

http://www.bsgw-erlangen.de/aktuelles.html

28
Mär

Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaft: Höchstadt gewinnt in Versbach dreimal mit 4:0, steht jetzt in Runde 3

Klasse! Mit der perfekten Punkteausbeute von 12:0 Brettpunkten und 6:0 Mannschaftspunkten haben sich Lukas Schulz, Christian Koch, Alexander Mönius sowie Oliver Mönius heute locker für die 3. Runde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft 2009 qualifiziert.

Der SK Schweinfurt kommt als Zweitplatzierter ebenfalls weiter, Dicker Turm Münnerstadt und Gastgeber SB Versbach sind hingegen ausgeschieden.

16 von anfangs 38 Teams ermitteln nun am 25. April 2009 die Top 8 Bayerns.

Alle Infos unter http://schach.kaeck.de/baymmu12/ und http://www.hiemer.net/baymmu12.htm und am 24. April 2009 in Schachzeitung 75.

22
Mär

SC Höchstadt ist Oberfränkischer U14-Mannschaftsmeister 2008/09

 

Super! Lukas Schulz, Alexander Mönius, Christian Koch, Michael Kröger und Timo Geißler sind souverän Oberfränkischer U14-Mannschaftsmeister geworden. Mit 5 Siegen und nur 1 Niederlage in der Schlussrunde gegen den SC Bamberg verwiesen wir Bamberg, Titelverteidiger Kronach und Hallstadt auf die Plätze.

Alle 5 Höchstadter konnten überzeugen: Lukas (4/6), Alexander (5/6), Christian (5/6), Michael (4/4) und auch Timo (1/2). Profitiert haben wir davon, dass die Gegner nicht immer in Bestbesetzung antraten und auch 6 Partien kampflos gewonnen wurden.

Am 2. Mai 2009 geht's nun in einer k.o.-Runde um den Einzug ins Bayerische Final-Rundenturnier. Wir drücken schon jetzt die Daumen.

Für die Saison 2009/10 und 2010/2011 sieht's übrigens sehr gut aus: Einzig Michael rutscht dann in die U16-Altersklasse, dafür stehen neue Talente schon wieder bereit. 

Oberfränkischer U14-Mannschaftsmeister 2008/09: Alexander Mönius, Lukas Schulz, Michael Kröger und Christian Koch am 21. März 2009 bei der finalen Doppelrunde in Hallstadt

 

Mehr dazu in Schachzeitung 75 ab dem 24. April 2009!

Alle Ergebnisse und Tabellen auf den Seiten der Oberfränkischen Schachjugend:

http://www.schachbezirk-oberfranken.de/jugend/mm_u14/08-09/index.htm

Die "Bayerische" - alles Wissenswerte hierzu bei der Bayerischen Schachjugend:

http://www.hiemer.net/baymmu1409.htm

21
Mär

8. Spieltag der Erwachsenen

Sieg und Remis in zwei Gipfeltreffen: Tabellenzweiter SC Höchstadt 1 mit schnellem 4:4 gegen Meister Kirchenlaibach – SC Höchstadt 3 wird mit 12:0 Punkten Meister der Kreisklasse B, auch SC Höchstadt 4 gewinnt zum Saisonende

 

Ganz ohne Abstiegssorgen haben die Höchstadter Schachspieler in der Bezirksoberliga Oberfranken und der Bamberger Kreisklasse B zwei weitere Siege und ein Unentschieden erringen können. Während die Teams des SC Höchstadt 3 und 4 siegreich waren, freute sich die „Erste“ über ein schnelles 4:4 gegen den übermächtigen Meister TSV Kirchenlaibach.

 

1. Mannschaft – Bezirksoberliga Oberfranken

 

Am vorletzten Spieltag der Bezirksoberliga empfing der SC Höchstadt 1 (10:4 Mannschaftspunkte) den Tabellenführer aus Kirchenlaibach (13:1), der die Zehnerliga nach Belieben beherrschte und nur noch die Höchstadter fürchten musste. Das Gipfeltreffen hätte den Höchstadtern bei einem Sieg noch Chancen auf den Meistertitel gegeben, doch die acht Spieler waren ihren Kontrahenten nominell deutlich unterlegen. Dies lag auch am Fehlen der Stammspieler Sebastian Dietze, Gerhard Leicht und Felix Menzel. Mit durchschnittlich 200 Wertungspunkten Rückstand war daher eine 2:6-Niederlage realistisch. Doch Höchstadt spielte gut mit, stand nach der Eröffnungsphase nach zwei Stunden an den acht Brettern insgesamt nicht schlechter. Von beiden Seiten kam die Idee auf, dass ein friedliches 4:4 mit acht Unentschieden niemandem schaden würde und keiner wollte über die vollen sechs Stunden kämpfen. So besiegelten die Mannschaftsführer das Remis und damit die vorzeitige Meisterschaft und den Aufstieg des TSV. Die Höchstadter, eigentlich wie im Vorjahr klarer Abstiegskandidat, festigten hingegen ihren zweiten Platz. Es spielten Janusz Gorniak, Tobias Schwarzmann, Alfred Götzel, Wolfgang Paulini, Dr. Walter Schmidt, Reiner Schulz, Christopher Heckel und Karsten Theiss.

3. und 4. Mannschaft – Kreisklasse Bamberg B

Der SC Höchstadt 2 hatte keinen Spieltag und absolviert als Tabellenzweiter die letzte Runde in der Bamberger Kreisklasse A in zwei Wochen.

In der Bamberger Kreisklasse B beendeten die vier Vierermannschaften hingegen bereits ihr Doppelrundenturnier. Mit einem 2,5:1,5-Sieg im Gipfeltreffen gegen den Tabellenzweiten SC Bamberg 6 legte Höchstadt 3 eine perfekte Saison hin. Den Meistertitel mit 12:0 Mannschaftspunkten verdankt die „Dritte“ dabei vor allem Rüdiger Roppelt, der mit fünf Siegen aus fünf Partien bester Spieler der Liga wurde. Horst Schulz war ebenfalls siegreich, der 11-jährige Christian Koch steuerte ein Remis bei. Sein Vater Dr. Robert Koch unterlag am ersten Brett. Durch ein klares 3,5:0,5 gegen die SG Walsdorf / Hirschaid 2 landete der SC Höchstadt 4 auf Platz 3. Josef Maier, Christof Munz und Wolfgang Schätzko gewannen, der 10-jährige Alexander Mönius war zufrieden mit einem Remis gegen seinen erwachsenen Gegner.

19
Mär

Stadtmeisterschaft der Jugend hat begonnen

 Die ersten Partien in der Stadtmeisterschaft der Jugend sind gespielt. 10 Jugendliche kampfen in Hin- und Rückspiel um den Meistertitel. Die aktuelle Tabelle gibts unter der Jugendseite.

7
Mär

Höchstadts U14-Team am 07.03.09 mit Doppelsieg in der Oberfränkischen Meisterschaft

 

Bamberg - Dank eines 3:1 gegen den TV Hallstadt und einem 4:0 gegen ersatzgeschwächte Kronacher stehen unsere U14-Spieler mit 8:0 Mannschaftspunkten souverän an der Spitze der Oberfränkischen Meisterschaft. Nach 4 von 6 Spielen (4 Teams, Doppelrunde; letzter Spieltag in 2 Wochen) ist uns der Oberfranken-Titel kaum noch zu nehmen!

Für Höchstadt spielten: Lukas Schulz, Alexander Mönius, Christian Koch und Timo Geißler.

Alle Tabellen, Ergebnisse, Termine gibt's unter http://www.schachbezirk-oberfranken.de/jugend/mm_u14/08-09/index.htm, weitere Fotos und einen ausführlichen Bericht dann in Schachzeitung 75 am 24.04.2009.

 

Fotos: Hallstadt - Höchstadt, Kronach - Höchstadt

 

3
Mär

7. Spieltag der Erwachsenen

SC Höchstadt 1 gewinnt in Neustadt bei Coburg und ist weiterhin überraschend Zweiter in der Bezirksoberliga – SC Höchstadt 2 verliert in der Kreisklasse A entscheidendes Aufstiegsduell gegen Strullendorf – SC Höchstadt 3 steht vorzeitig als Meister der Kreisklasse B fest

 

Siege für Höchstadt 1 und 3 sowie Niederlagen für Höchstadt 2 und 4 verbuchten die Schachspieler in der heißen Schlussphase der Saison 2008/09. Während die Zweite ihre Aufstiegschancen verspielte, glänzte die Erste zwei Ligen darüber.

 

1. Mannschaft – Bezirksoberliga Oberfranken

 

Langeweile zum Saisonende ist Mannschaftsführer Gerhard Leicht nicht gewöhnt. Doch statt Spannung und zumeist Abstiegskampf bis zur allerletzten Partie aushalten zu müssen, findet sich der SC Höchstadt 1 nach dem drittletzten Spieltag mit 10:4 Mannschaftspunkten auf dem zweiten Platz wieder. Ein souveränes 5,5:2,5 beim SV Neustadt bei Coburg sicherte vorzeitig den Klassenerhalt. Tabellenführer Kirchenlaibach (13:1) ist zu stark für die Zehnerliga, für die drei Abstiegsplätze gibt es sieben andere Kandidaten.

Höchstadt ging in Neustadt 1:0 in Führung und baute den Vorsprung immer weiter aus. Zunächst gewann Sebastian Dietze am Spitzenbrett, da er durch eine Bauerngabel einen Läufer eroberte. Während Alfred Götzel durch einen Springerabzug Material und Partie gewann, gab Wolfgang Paulini fast zeitgleich auf. Dr. Walter Schmidt willigte im Läufer-gegen-Springer-Endspiel auf eine Zugwiederholung und damit ein Unentschieden ein. Gerhard Leicht führte mit Schwarz bereits in der Eröffnung einen Bauern und sicherte sich im Endspiel gekonnt den vollen Zähler. Den Sack zu machte dann Jugendspieler Christopher Heckel, der am achten Brett den Stammspieler Felix Menzel ersetzte. Heckel profitierte davon, dass sein Gegner unbedingt gewinnen musste, behielt in Zeitnot die Übersicht und erarbeitete sich zwei siegbringende Freibauern. Nach über fünf Stunden Spielzeit komplettierten Tobias Schwarzmann und Janusz Gorniak mit Sieg bzw. Niederlage den 5,5:2,5-Endstand.

 

2. Mannschaft – Kreisklasse Bamberg A

 

Der SC Höchstadt 2 stand nach vier Siegen in der Bamberger Kreisklasse A kurz vor dem ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga 2 West. Einzig Concordia Strullendorf war mit 6:2 Punkten noch ein Konkurrent, galt jedoch vor Saisonbeginn aber sogar als Titelfavorit, da es die stärksten Spieler an den ersten Brettern hatte. Am vorletzten Spieltag empfing Holger Schwarzmanns Team die Strullendorfer zum Gipfeltreffen. Ein 4:4 hätte den Vorsprung gewahrt und der Aufstieg wäre fast sicher gewesen, doch es sollte eine klare Niederlage geben. Die Höchstadter waren chancenlos, gewannen an keinem der acht Bretter. Neben Holger Schwarzmann spielten zwar auch Reiner Schulz, Bernd Müller, Joachim Kröger und Karsten Theiss unentschieden. Doch Paul Hartenfels, Peter Metzner und Lukas Schulz verloren. Bereits nach weniger als vier Stunden stand die deutliche 2,5:5,5-Pleite fest.

Höchstadt 2 ist nun Tabellenzweiter und muss auf einen Ausrutscher der Strullendorfer am letzten Spieltag hoffen, um doch noch aufzusteigen.

 

3. und 4. Mannschaft – Kreisklasse Bamberg B

 

In der Bamberger Kreisklasse B absolvieren vier Vierermannschaften ein Doppelrundenturnier, Höchstadt ist doppelt vertreten. Bereits eine Runde vor Saisonende steht der SC Höchstadt 3 mit 10:0 Mannschaftspunkten vorzeitig als Meister fest. Beim 3:1-Erfolg bei der SG Walsdorf / Hirschaid 2 gewannen Robert Röder, Mannschaftsführer Josef Maier und Rüdiger Roppelt. Einzig Hermann Bauer unterlag am ersten Brett. Der SC Höchstadt 4 steht nach einer 1,5:2,5-Niederlage beim SC Bamberg 6 auf Tabellenplatz 3. Lukas Schulz siegte, während Christian Koch einen halben Punkt beisteuerte sowie Alexander Mönius und Christof Munz verloren.

28
Feb

2. Runde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft: SC Höchstadt am 28. März 2009 in Versbach

32 von 38 Viererteams haben die 2. Runde der Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft erreicht, die meisten - u.a. auch der SC Höchstadt - hatten spielfrei.

Am 28. März 2009 treffen wir nun in Versbach auf die unterfränkischen Teams aus Münnerstadt, Schweinfurt und Versbach. Die beiden besten Mannschaften kommen in die 3. Runde. Die 16 Top-Teams ermitteln dann am 25. April die 8 Halbfinalisten.

Wir sind stark aufgestellt, unser Team besteht aus Lukas Schulz, Christian Koch, Alexander Mönius, Jonas Kunzelmann, David Rödel, Timo Geißler, Frederic Madena, Oliver Mönius ...

Alle Infos gibt's unter   http://schach.kaeck.de/baymmu12/

 

Daumen drücken!

19
Feb

Meisterschaften 2009

Die Auslosungen von Pokal, Erwachsenen- und Seniorenmeisterschaft 2009 sind jetzt auf der Stadtmeisterschaftsseite einsehbar. Viel Glück allen Spielern!

16
Feb

Sebastian Dietze bezwingt Alfred Götzel im Pokalfinale 2008 mit 1,5:0,5

Nach einem Remis in der ersten Partie musste die Entscheidung im Pokalfinale 2008 mit vertauschten Farben fallen: Mit Weiß bezwang Titelverteidiger Sebastian Dietze am 13.02.09 seinen Finalgegner Alfred Götzel im Endspiel Turm gegen Läufer.Die Partieanalyse gibt's in Schachzeitung 75 (ab 24.04.09).

Übrigens: Seit dem 13.02.09 laufen die 2009er-Turniere, also die Stadtmeisterschaften und der Pokal.

 

Alfred Götzel (links) opferte einen Turm gegen Läufer und Bauer, war im folgenden Endspiel aber chancenlos. In der ersten Partie am 30.01.09 stand er besser, spielte mit einem Minusbauern auf Mattangriff.

Seiten

sc-hoechstadt.de RSS abonnieren