Mädchen-Schach

Mädchen-Schach beim SC Höchstadt
 

Momentan spielen 18 weibliche Mitglieder in unserem Verein, davon überwiegend Mädchen. Dies sind so viele wie noch nie! Wir freuen uns sehr über diesen Mädchen-Boom beim SC Höchstadt! Mädchen müssen sich nämlich beim Schach  nicht verstecken, sie sind genau so gut wie Jungs. Die Schülerinnen trainieren immer freitags gemeinsam mit den Jungs von 16 bis 18 Uhr im Haus der Vereine. Vor einiger Zeit lud unsere Mädchenschach- und Schulschach-Referentin Horthense Kittel noch jeden zweiten Freitag zu einem gesonderten Mädchentraining ein. Dies musste aber aufgrund von gesundheitlichen Gründen der Trainerin auf Eis gelegt werden. Auch spezielle Mädchenschachturniere wurden 2012 und 2013 durchgeführt.

Außerdem fahren die Mädchen mehrmals im Jahr zu Mädchen- und Fraueneinzelmeisterschaften sowie speziellen Trainingseinheiten für Mädchen.


2017

Oberfränkische Mädchen- und Fraueneinzelmeisterschaft


Am Samstag, den 21. Januar, fand die Oberfränkische Mädchen- und Fraueneinzelmeisterschaft 2017 in Lichtenfels im Meranier-Gymnasium statt. Für Höchstadt waren in der U10w Natalie Oleson und Maite Gorka am Start, in der U12w Jennifer Oleson und Merle Gorka. Die beiden Altersklassen waren mit je 8 Mädchen besetzt, so dass 7 Runden jeder gegen jeden gespielt wurden. Der Sieger wurde im Schnellschach ermittelt, jeder hatte 30 min. Bedenkzeit. Es gab diesmal nur selten Partien, die schon nach kurzer Zeit beendet waren, meistens wurde die Zeit gut ausgenutzt. Gespielt wurde in einem separaten Raum, in den Pausen stand die Aula des Gymnasiums zur Verfügung und die Mädels hatten sichtlich ihren Spaß beim rumtoben, Flic-Flac schlagen und anderen Spielen, so dass ab und an mal vom Schiedsrichter um Ruhe gebeten werden musste. Für Verpflegung war auch reichlich gesorgt, so dass es alles in allem eine sehr schöne Veranstaltung war. Sportlich lief es diesmal leider nicht so gut. Merle war zusammen mit Vanessa Wiemann und Melissa Reifschneider Titelfavorit, verlor aber beide Spiele gegen die direkten Konkurrentinnen, so daß am Ende Platz 3 rauskam. Maite landete auf Platz 5, Jennifer und Natalie auf Platz 7. Auf jeden Fall sind wir im nächsten Jahr aber wieder dabei, denn es macht den Mädchen immer wieder Spaß.
Bericht und Foto von Michael Gorka
-> Tabellen unter http://www.schachverein-seubelsdorf.de/01-2017-em-weiblich.html
 


2016

Merle Gorka (SC Höchstadt)
Oberfränkische Vizemeisterin der weiblichen U-12 Jugend
(Seubelsdorf/Lichtenfels – 06.02.2016)

Die U12 war dieses Jahr mit sechs Teilnehmerinnen die stärkste Altersgruppe. Es entwickelte sich ein spannendes Duell zwischen Melissa Reifschneider (TSV Bindlach) und Merle Gorka (SC Höchstadt). Das bessere Ende für sich hatte hierbei Melissa, die durch einen Sieg im direkten Duell den oberfränkischen U12-Meistertitel errang. Den dritten Platz belegte Mette Rädisch (SK Mitwitz).


Altersklasse U12w: v.l n r.: Turnierleiter Kilian Mager, Melissa Reifschneider, Merle Gorka, Mette Rädisch


2015

25.10.2015  Frauenpower in Kronach - Von Höchstadt dabei: Merle Gorka und Jennifer Oleson

Schach ist mit Sicherheit nicht nur ein Männersport. 11 schachbegeisterte Mädchen aus den Vereinen Bindlach, Höchstadt, Kronach, Kulmbach und Mitwitz trafen sich am 17. Oktober in Kronach in der Kreisbibliothek zum Powertraining mit Hanna Marie Klek. Die ehemalige Vizeweltmeisterin verteilte auch Autogramme,  die von den Mädchen mit Begeisterung entgegengenommen wurden

Zum Einstieg ins Training hatte die bayerische Mädchenreferentin ein „Puzzle“ vorbereitet. Die Mädchen lösten mit viel Eifer die Taktikaufgaben, die zu den passenden Puzzleteilen führten. Das Ergebnis waren Bilder von Judit Polgar, Hou Yifan, Mairya Muzychuk und Elisabeth Pähtz.
Nach einer kurzen Vorstellung der bekannten Schachspielerinnen war es Aufgabe der Mädchen, in ausgewählten Partiefragmenten selbst die Züge der Meisterinnen zu finden.
Beim sich anschließenden Simultan waren viele Teilnehmerinnen sehr schnell unterwegs und dementsprechend auch relativ bald fertig. Einige nutzen jedoch ihre Bedenkzeit und kämpften lange;  mussten sich am Ende jedoch geschlagen geben. Das „beste“ Mädchen beim Simultan war Mette Rädisch aus Mitwitz.  Zur Belohnung erhielt sie eine Springerfigur als Pokal überreicht. Alle Teilnehmerinnen erhielten zudem eine handsignierte Urkunde.
Alle waren sich einig, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr in ähnlicher Form wiederholt werden soll.


Im Anhang ist eine Auswahl von Artikeln über Mädchenmeisterschaften mit Beteiligung aus unserem Verein. Weitere Artikel über die Mädchenmeisterschaften findet Ihr in unserer Vereinszeitung.