17
Mai

Unser U12-Team mit Lukas, Christian, Alexander und Oliver verpasst Einzug in Bayerische Finalrunde nur knapp, Erlangen und Forchheim waren noch stärker

Höchstadt - Im Haus der Vereine waren wir am 16.05.09 Gastgeber der 4. Runde der Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft. In den Vorjahren kamen wir meist nicht über die 2. Runde hinaus, 2009 war also bereits ein Spitzenjahr für uns; zudem waren wir als einziges von 6 oberfränkischen Teams noch dabei.

Der TV Großostheim, der SC Forchheim, der SC Erlangen und wir gehörten zur Top 8 in Bayern und mussten nun um 2 Plätze fürs Viererfinale kämpfen. Lukas Schulz, Christian Koch, Alexander Mönius und Oliver Mönius sind unsere 4 Top-Spieler in der U12 und gingen in 3 Duellen an die Bretter.

Mit einem 1,5:2,5 gegen Forchheim, einem 1:3 gegen Erlangen und einem 3:1-Sieg gegen Großostheim reichte es zu einem tollen 3. Platz, aber nicht ganz zum Weiterkommen. Insbeondere gegen Forchheim war mehr drin, unsere Jungs hielten gegen den Bayerischen Vorjahresvizemeister super mit. Erlangen und Forchheim treffen im Finale auf Vatterstetten und Ergolding - wir drücken unseren mittelfränkischen Schachfreunden die Daumen!

Bester Höchstadter wurde Alexander Mönius, der mit 3 aus 3 einen perfekten Samstag erwischte. Klasse! Aber auch Lukas, Christian und Oliver punkteten.

Gerhard Leicht zusammen mit Christian, Alexander, Oliver und Lukas

Erlangen besiegt Höchstadt mit 3:1

Höchstadt unterliegt Forchheim knapp mit 1,5:2,5

 

Alle Tabellen, Ergebnisse und Termine unter: http://www.hiemer.net/baymmu12.htm

Bei unseren Schachfreunden vom SC Erlangen:

http://schachclub-erlangen.de/66/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=376&tx_ttnews%5BbackPid%5D=60&cHash=8ec425efa4

Bei unseren Schachfreunden vom SC Forchheim:

http://www.schachclub-forchheim.de/aktuelles/

 

Großer Bericht mit vielen Fotos in SZ76 ab 24.07.09

5
Mai

Neue DWZ vom DSB (u.a. mit Oberfranken-Pokal)

Die DWZ-Listen und die eigene DWZ-Karriere interessieren die meisten Schachspieler, fast mehr als die tatsächliche schachliche Entwicklung und der Spaß auf den 64 Feldern.

Ganz frisch wurde jetzt u.a. der Oberfranken-Pokal ausgewertet, siehe unten.

 

Für alle DWZ-Hörigen hier die wichtigsten DWZ-Links:

 

DWZ-Seite des Deutschen Schachbunds DSB:

http://www.schachbund.de/dwz/index.html

--> mehrfach monatlich Update aller Spieler, mit Details zur Historie und allen ausgewerteten Turnieren

 

DWZ-Seite des Oberfränkischen Schachbezirks:

http://www.sk-weidhausen1989.de/DWZ_Oberfranken/DWZ_Oberfranken.html

 

DWZ-Seite des Schachkreises Bamberg:

http://claus-kuhlemann.homepage.t-online.de/index.htm

 

Brett Name   ZPS DWZ alt Pkt We   Niveau DWZ neu
Mannschaftspokal Oberfranken 2008-2009
SC Höchstadt/Aisch
1 Dietze,Sebastian 25107-108 2139 - 99 1/2 1.372   1991 2130 -100
2 Gorniak,Janusz 25107-190 1969 - 63 2/3 1.710   1916 1976 - 64
3 Schwarzmann,Tobias 25107-179 1932 - 61 1/3 1.530   1922 1919 - 62
4 Leicht,Gerhard 25107-017 1846 - 70 2/3 1.467   1853 1860 - 71
5 Heckel,Christopher 25107-251 1768 - 14 1/1 0.192   2014 1814 - 15
29
Apr

U12: SC Höchstadt gehört zur Top 8 in Bayern - nächste Viererrunde am 16.05.09 in Höchstadt

 

Seubelsdorf - Ganz starke Leistung von unseren Jugendlichen Lukas Schulz, Christian Koch, Alexander Mönius und Frederic Madena: In der 3. Runde der Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft 2009 erreichten sie Platz 2 hinter dem SC Forchheim (u.a. mit Dominik Nöttling, dem Lukas nur knapp unterlag) aber vor den oberfränkischen Clubs aus Seubelsdorf und Hof.

Forchheim und Höchstadt haben es damit von der Top 16 in die Top 8 geschafft, spielen am 16.05.2009 in Höchstadt mit dem SC Erlangen und TV Großostheim um den Einzig ins Bayerische Finale.

Bester Höchstadter in Seubelsdorf am 25.04.2009 war Christian Koch, der mit 2,5 Punkten aus 3 Partien unbesiegt blieb.

 

     

Platz 2 und damit weiter: Christian, Lukas, Frederic und Alexander in Runde 3 in Seubelsdorf

 

Alle Tabellen, Ergebnisse und Termine unter: http://www.hiemer.net/baymmu12.htm

Großer Bericht mit vielen Fotos in SZ76 ab 24.07.09

26
Apr

SC Höchstadt ist Oberfränkischer Mannschaftspokalsieger - Tobias und Gerhard sichern 2,5:1,5-Erfolg gegen Oberfrankenmeister TSV Kirchenlaibach

Höchstadt - Yes! Gegen die favorisierten Kirchenlaibacher haben wir heute den Oberfranken-Titel des Mannschaftsmeisters errungen, erstmals in der Vereinsgeschichte.

Dabei begann das Duell 4-gegen-4 bereits nach 10 Minuten mit einem Paukenschlag, der Kirchenlaibach mit 1:0 in Führung brachte. An Brett 2 hatte Janusz Gorniak mit Weiß nach 1.d4 g6 2.c3 Lg7 3.Lg5 c5 4.e3 cxd4 5.cxd4?? Da5+ wegen Läuferverlust gegen Stefan Oschetzki aufgeben müssen. Ein "Jahrhundertpatzer". Doch Janusz drückte seinem Team zusammen mit 10 Höchstadter Schachspielern im Vereinslokal weiterhin die Daumen und wurde letztendlich stolzer Pokalsieger. Gerhard Leicht gelang an Brett 4 mit Weiß gegen Josef Bodenschatz eine taktische Meisterleistung im Mittelspiel, mit Dame, Türmen, Läufern und Springer kontrollierte er das ganze Brett und gewann die Dame. Dem 1:1 folgte ein Remis von Sebastian Dietze am Spitzenbrett; die Partie gegen Arkadiy Urtyskyy verlief unspektakulär, war wohl immer ziemlich ausgeglichen und endete im totremisen Bauernendspiel. Tobias Schwarzmann an Brett 3 musste nun gewinnen, ein 2:2 hätte Kirchenlaibach genügt (wg. Berliner Wertung). Im Turmendspiel stand er wegen einer Ungenauigkeit seines Gegners Werner Mälzer besser und münzte seinen Raumvorteil nach 4,5 Stunden souverän in einen Sieg um. Damit hatte Höchstadt 2,5:1,5 im Finale gewonnen, ist Pokalsieger und hat sich für die 1. Bayernrunde am 05.07.2009 qualifiziert.

 

 

Foto: Sebastian Dietze, Gerhard Leicht, Janusz Gorniak und Tobias Schwarzmann

DWZ-Auswertung vom Oberfränkischen Wertungsbeauftragten Olaf Knauer: http://www.sk-weidhausen1989.de/DWZ_Oberfranken/DWZ_Mannschaftspokal_Ofr_08-09.pdf

Mehr Infos auf www.schachbezirk-oberfranken.de und ab 24.07.2009 in Schachzeitung 76.

21
Apr

Schachzeitung 75 ist da!

32 Seiten mit allen News zu Mannschaften, Stadtmeisterschaften, Jugend, BSGW-Open, Hauptversammlung und und und

--> pdf in bunt zum Download unter "Vereinszeitung"

--> ab Freitag im Vereinslokal

7
Apr

27. BSGW-Open in Erlangen mit 5 Höchstadtern: Alfred gewinnt Sonderpreis (1700-1799 DWZ Kategorie), Janusz und Tobias mit Schlussrundenniederlage

Erlangen - 5 Runden Spitzenschach von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag mit 121 Teilnehmern, da fehlten natürlich auch Höchstadter Spieler nicht: Tobias Schwarzmann, Janusz Gorniak, Alfred Götzel, Joachim Kröger und Martin Lenz waren dabei, kamen auf Platz 22 bis 100. Janusz und Tobias verfehlten durch Niederlagen in der Schlussrunde eine bessere Platzierung, Alfred gewann hingegen den DWZ-Sonderpreis in der Kategorie 1700-1799.

Turniersieger wurde Mario Linsenmeyer vom FSV Großenseebach mit 5 aus 5. 

 

Den großen Bericht mit zahlreichen Fotos findet Ihr in Schachzeitung 75 (ab dem 24.04.2009).

 

Tabellen, Paarungen und DWZ-Auswertung gibt's unter http://www.derackermann.de/

Turnierausschreibung BSGW Erlangen unter http://www.bsgw-erlangen.de/aktuelles.html

 

Tobias und Alfred beim BSGW-Open

6
Apr

Letzter Spieltag der Saison 2008/2009

Niederlage und Sieg zum Saisonende für Höchstadts Schachspieler: Erste unterliegt bei Pegnitz-Creußen mit 3,5:4,5, Zweite gewinnt mit 6,5:1,5 beim SC Bamberg 5 – Beide Teams sind Vizemeister – Dritte wurde zuvor bereits Meister der Kreisklasse B, Vierte auf Platz 3

 

Die vier Mannschaften des SC Höchstadt haben die Saison 2008/09 erfolgreich beendet und stehen in ihren Ligen alle auf dem Siegertreppchen. 17 Siegen stehen nur vier Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber. Ärgerlich ist einzig der verpasste Meistertitel und Aufstieg des SC Höchstadt 2, der trotz eines 6,5:1,5-Kantersiegs beim SC Bamberg 5 in der Kreisklasse A auf Platz 2 verbleibt. Zwei Ligen darüber freut sich Abstiegskandidat SC Höchstadt 1 über den überraschenden Vizemeistertitel.

Pegnitz/Creußen - SC Höchstadt 1:  4,5:3,5

Dass es im Duell zwischen Aufsteiger Pegnitz-Creußen (9:7 Mannschaftspunkte) und Abstiegskandidat SC Höchstadt 1 (11:5) um die Vizemeisterschaft der Bezirksoberliga Oberfranken gehe würde, hätte sich Mannschaftsführer Gerhard Leicht vor der Saison nicht träumen lassen. Kirchenlaibach (15:1) war der Meistertitel längst nicht mehr zu entreißen, in den Abstiegskampf waren jedoch fünf andere Teams der Zehnerliga verwickelt. Da Christopher Heckel kurzfristig absagen musste, spielte Höchstadt erstmals in der Saison nur zu siebt und lag somit 0:1 zurück. Erst nach fast vier Stunden Spielzeit endeten weitere Partien, es wurde verbissen gekämpft. Alfred Götzel gewann, Dr. Walter Schmidt spielte unentschieden. Durch den Sieg von Gerhard Leicht ging Höchstadt wenige Minuten lang sogar in Führung. Zur Mannschaftsniederlage führten dann die Bretter eins bis drei. Sebastian Dietze, Janusz Gorniak und Tobias Schwarzmann mussten nach vier bis sechs Stunden resignieren. Felix Menzels Sieg brachte Höchstadt nur auf 3,5:4,5 heran. Doch dank der besseren Brettpunkte verteidigte Höchstadt damit den zweiten Platz vor Pegnitz-Creußen, die bei einem höheren Sieg Vizemeister geworden wären. Abgestiegen sind der Coburger SV und der TS Bayreuth.
Erfolgreichste Höchstadter der Saison waren die drei jüngsten Spieler mit 65 bis 80 Prozent Punkteausbeute: Christopher Heckel, Tobias Schwarzmann und Felix Menzel.

SC Bamberg 5 - SC Höchstadt 2: 1,5:6,5

Fünf Siege bei nur einer Niederlage verbucht der SC Höchstadt 2 in der Bamberger Kreisklasse A. Beim klaren 6,5:1,5-Erfolg beim Tabellenletzten SC Bamberg 5 gewannen Mannschaftsführer Holger Schwarzmann, Bernd Müller, Peter Meier, Dr. Robert Koch, Rüdiger Roppelt und Christian Koch. Peter Metzner remisierte, einzig Peter Grüßner unterlag. Tabellenführer Concordia Strullendorf stolperte nicht, gewann ebenfalls und sicherte sich damit Meistertitel und einzigen Aufstiegsplatz. Somit muss der SC Höchstadt das „Projekt Aufstieg“ nächste Saison erneut in Angriff nehmen.
Die Kreisklasse B mit vier Vierermannschaften war bereits beendet, es gewann Höchstadt 3 vor Bamberg 6, Höchstadt 4 und Walsdorf 2.
Bester Spieler ist Rüdiger Roppelt mit acht Siegen aus acht Partien für Höchstadt 2 und 3. Horst Schulz und Josef Maier waren mit 5,5 aus 6 und 2 aus 2 Punkten weitere Top-Scorer für die drei Kreisklassenteams.

 

4
Apr

27. BSGW-Open in Erlangen mit 5 Höchstadtern

Erlangen - 5 Runden Spitzenschach von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag mit 121 Teilnehmern, da fehlen natürlich auch Höchstadter Spieler nicht: Tobias Schwarzmann, Janusz Gorniak, Alfred Götzel, Joachim Kröger und Martin Lenz sind dabei. Es gibt zahlreiche Geldpreise, u.a. für die Besten in DWZ-Kategorien. Wir drücken unseren 5 die Daumen!

 

Ein kurzer Abschlussbericht folgt hier in den nächsten Tagen, den großen Bericht mit zahlreichen Fotos findet Ihr in Schachzeitung 75 (ab dem 24.04.2009).

 

Aktuelle Tabellen, Paarungen und Live-Ergebnisse gibt's unter http://www.derackermann.de/

 

Turnierausschreibung BSGW Erlangen unter

http://www.bsgw-erlangen.de/aktuelles.html

28
Mär

Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaft: Höchstadt gewinnt in Versbach dreimal mit 4:0, steht jetzt in Runde 3

Klasse! Mit der perfekten Punkteausbeute von 12:0 Brettpunkten und 6:0 Mannschaftspunkten haben sich Lukas Schulz, Christian Koch, Alexander Mönius sowie Oliver Mönius heute locker für die 3. Runde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft 2009 qualifiziert.

Der SK Schweinfurt kommt als Zweitplatzierter ebenfalls weiter, Dicker Turm Münnerstadt und Gastgeber SB Versbach sind hingegen ausgeschieden.

16 von anfangs 38 Teams ermitteln nun am 25. April 2009 die Top 8 Bayerns.

Alle Infos unter http://schach.kaeck.de/baymmu12/ und http://www.hiemer.net/baymmu12.htm und am 24. April 2009 in Schachzeitung 75.

22
Mär

SC Höchstadt ist Oberfränkischer U14-Mannschaftsmeister 2008/09

 

Super! Lukas Schulz, Alexander Mönius, Christian Koch, Michael Kröger und Timo Geißler sind souverän Oberfränkischer U14-Mannschaftsmeister geworden. Mit 5 Siegen und nur 1 Niederlage in der Schlussrunde gegen den SC Bamberg verwiesen wir Bamberg, Titelverteidiger Kronach und Hallstadt auf die Plätze.

Alle 5 Höchstadter konnten überzeugen: Lukas (4/6), Alexander (5/6), Christian (5/6), Michael (4/4) und auch Timo (1/2). Profitiert haben wir davon, dass die Gegner nicht immer in Bestbesetzung antraten und auch 6 Partien kampflos gewonnen wurden.

Am 2. Mai 2009 geht's nun in einer k.o.-Runde um den Einzug ins Bayerische Final-Rundenturnier. Wir drücken schon jetzt die Daumen.

Für die Saison 2009/10 und 2010/2011 sieht's übrigens sehr gut aus: Einzig Michael rutscht dann in die U16-Altersklasse, dafür stehen neue Talente schon wieder bereit. 

Oberfränkischer U14-Mannschaftsmeister 2008/09: Alexander Mönius, Lukas Schulz, Michael Kröger und Christian Koch am 21. März 2009 bei der finalen Doppelrunde in Hallstadt

 

Mehr dazu in Schachzeitung 75 ab dem 24. April 2009!

Alle Ergebnisse und Tabellen auf den Seiten der Oberfränkischen Schachjugend:

http://www.schachbezirk-oberfranken.de/jugend/mm_u14/08-09/index.htm

Die "Bayerische" - alles Wissenswerte hierzu bei der Bayerischen Schachjugend:

http://www.hiemer.net/baymmu1409.htm

Seiten

sc-hoechstadt.de RSS abonnieren