Schachspieler in Krasnogorsk: Erfolgreiches Schachturnier


Am vorletzten Tag der Reise in die Partnerstadt Krasnogorsk stand ein Schachturnier mit 170 Teilnehmern auf dem Programm. Von der U9 bis zu den Erwachsenen spielten alle in einem großen Turniersaal 10 Min. + 5 Sec. Schnellschach.

Es waren in allen Altersklassen spannende Partien geboten. Teils kam es zu Vereinsduellen wie von Jan Bieberle gegen Felix Stier. Besonders erfolgreich war Lisa Adelhardt, die in der U15 den Mädchenpreis gewann.
Sehr gut lief das Turnier auch für den Ergoldinger Stefan Mooser, der bei den Erwachsenen den zweiten Platz errang. Bester Höchstadter wurde hier Elias Pfann, der sich Hoffnung auf eine Rapid-Elo machen kann.

Am Abend fand dann ein gemeinsames Abschlusstreffen statt, wo jeder seinen Verein vorstellte und Kontakte geknüpft wurden. Am Montag ging es dann leider schon zurück nach München. Wir möchten uns bei der Gelegenheit beim Garde-Club Krasnogorsk und bei den Organisatoren Anastasia Anikina und Elena Dildina bedanken und freuen uns schon auf die nächsten Turniere in 2020. Ein besonder Dank geht an die Gastfamilien, die uns herzlich aufgenommen und rundum versorgt haben.

Ein wichtiger Punkt der Reise war  immer die Freundschaft zwischen den Partnerstädten und den beiden Ländern. Es wurden auf der Reise Freundschaften intensiviert, aber auch neue Freunde gefunden.


Wir haben als Geschenk ein Autorgramm von Sergei Karjakin bekommen. Es wird einen Ehrenplatz in unserem Vereinsarchiv erhalten.
 

Weitere Berichte folgen - ausführliche Informationen zu unseren Treffen im Jahr 2019 mit den Krasnogorsker Schachfreunden in Höchstadt (August) und Krasnogorsk findet Ihr in den Schachzeitungen 114 und 115.

Chessy, das Maskottchen der Deutschen Schachjugend, ist nun auch in Krasnogorsk.
 
Sponsoren des Turniers:

Turnierergebnisse
Video von KRTV
Offizielle Seite zum Austausch im Sozialen Netzwerk "VK"

Bilder (ca. 200!) von Mariya Efanova & Elias Pfann